Anmelden

Heinz Strunk: Das Teemännchen

Lesung & Talk mit BremenZwei

Details

Heinz Strunk: Das Teemännchen

Heinz-Strunk-013-©-Dennis-Dirksen_s---Kopie.jpg (12.02.2019 07:40)

Der Musiker, Schauspieler und Schriftsteller Heinz Strunk liest aus seinem neuesten Buch „Das Teemännchen“, das im August 2018 erschienen ist. Der Sender Bremen Zwei (ehem. Nordwestradio) führt diese Veranstaltungsreihe jährlich mit den Sparkassen aus dem Bremer Umland durch. Tom Grote (Bremen Zwei) moderiert den Abend und führt, wie bei Literatur vor Ort üblich, auch ein Interview mit dem Autor auf der Bühne. Die Lesung wird aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt im Programm von Bremen Zwei gesendet.

Heinz Strunk, Jahrgang 1962, hat klassischen Musikunterricht an Flöte und Saxophon genossen und ist seit dem Abitur 1983 mit wechselnden Bands und auch als Solokünstler musikalisch aktiv. Er moderierte die Sendung „FleischmannTV“ auf VIVA und die „Jürgen Dose Show“ auf Radio Fritz. Der Durchbruch gelang ihm schließlich 2004 mit seinem autobiografisch gefärbten Roman „Fleisch ist mein Gemüse“, der über eine halbe Million Mal verkauft und später verfilmt wurde. Seine skurrilen Milieu-Beschreibungen aus Stadt und Provinz und seine erzählerische Vorliebe für „schräge Typen“ machen seinen Humor ebenso aus wie sein Sprachwitz und seine bisweilen nachdenklich-traurigen Zwischentöne. Die Verfilmung seines Romans „Der goldene Handschuh“ (2016) kommt in diesem Jahr in die deutschen Kinos. Er ist außerdem regelmäßig mit einem Beitrag in der Satiresendung „Extra3“ zu sehen.

In seinem Buch „Das Teemännchen“ erzählt Heinz Strunk nicht nur eine, sondern gleich über 50 Geschichten: Lange, kurze, und ganz kurze. Es ist mitnichten ein Nebenwerk oder eine Sammlung von Gelegenheitstexten, sondern vielmehr der durchdringende Einblick in die Lebens- und Themenwelten Strunks. Pointiert, absonderlich, düster, zuweilen grotesk und nicht unbedingt immer komisch stellen sich seine Erzählungen dar. Da geht es einmal um die tragische Geschichte einer jungen Schönheit, die im Imbissbudenjob zur alten Vettel wird; dann um den DDR-Bürger, der in der Wende ein Täuschungsmanöver vermutet und nie wieder sein Haus verlässt; oder die merkwürdige Höllenfahrt eines Axl Rose auf dem Hamburger Kiez. Strunks eigenwillige Schreibweise bewirkt bei der Lektüre dieser Geschichten ihr Übriges, und wenn man nicht weiß, ob man lachen oder schockiert sein soll, hat der Autor sein Ziel vermutlich erreicht.

Literatur vor Ort - veranstaltet von den Sparkassen der Region und Bremen Zwei.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Tickets: 15,00 Euro / ermäßigt 12,00 Euro (für Schüler, Studenten, Azubis und Schwerbehinderte)


Verkaufstellen: Information der Kreissparkasse Syke, Buchhandlung Schüttert, Stadtbibliothek Syke

 Foto © Dennis Dirksen

Heinz-Strunk-013-©-Dennis-Dirksen_s---Kopie.jpg (12.02.2019 07:40)

Der Musiker, Schauspieler und Schriftsteller Heinz Strunk liest aus seinem neuesten Buch „Das Teemännchen“, das im August 2018 erschienen ist. Der Sender Bremen Zwei (ehem. Nordwestradio) führt diese Veranstaltungsreihe jährlich mit den Sparkassen aus dem Bremer Umland durch. Tom Grote (Bremen Zwei) moderiert den Abend und führt, wie bei Literatur vor Ort üblich, auch ein Interview mit dem Autor auf der Bühne. Die Lesung wird aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt im Programm von Bremen Zwei gesendet.

Heinz Strunk, Jahrgang 1962, hat klassischen Musikunterricht an Flöte und Saxophon genossen und ist seit dem Abitur 1983 mit wechselnden Bands und auch als Solokünstler musikalisch aktiv. Er moderierte die Sendung „FleischmannTV“ auf VIVA und die „Jürgen Dose Show“ auf Radio Fritz. Der Durchbruch gelang ihm schließlich 2004 mit seinem autobiografisch gefärbten Roman „Fleisch ist mein Gemüse“, der über eine halbe Million Mal verkauft und später verfilmt wurde. Seine skurrilen Milieu-Beschreibungen aus Stadt und Provinz und seine erzählerische Vorliebe für „schräge Typen“ machen seinen Humor ebenso aus wie sein Sprachwitz und seine bisweilen nachdenklich-traurigen Zwischentöne. Die Verfilmung seines Romans „Der goldene Handschuh“ (2016) kommt in diesem Jahr in die deutschen Kinos. Er ist außerdem regelmäßig mit einem Beitrag in der Satiresendung „Extra3“ zu sehen.

In seinem Buch „Das Teemännchen“ erzählt Heinz Strunk nicht nur eine, sondern gleich über 50 Geschichten: Lange, kurze, und ganz kurze. Es ist mitnichten ein Nebenwerk oder eine Sammlung von Gelegenheitstexten, sondern vielmehr der durchdringende Einblick in die Lebens- und Themenwelten Strunks. Pointiert, absonderlich, düster, zuweilen grotesk und nicht unbedingt immer komisch stellen sich seine Erzählungen dar. Da geht es einmal um die tragische Geschichte einer jungen Schönheit, die im Imbissbudenjob zur alten Vettel wird; dann um den DDR-Bürger, der in der Wende ein Täuschungsmanöver vermutet und nie wieder sein Haus verlässt; oder die merkwürdige Höllenfahrt eines Axl Rose auf dem Hamburger Kiez. Strunks eigenwillige Schreibweise bewirkt bei der Lektüre dieser Geschichten ihr Übriges, und wenn man nicht weiß, ob man lachen oder schockiert sein soll, hat der Autor sein Ziel vermutlich erreicht.

Literatur vor Ort - veranstaltet von den Sparkassen der Region und Bremen Zwei.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Tickets: 15,00 Euro / ermäßigt 12,00 Euro (für Schüler, Studenten, Azubis und Schwerbehinderte)


Verkaufstellen: Information der Kreissparkasse Syke, Buchhandlung Schüttert, Stadtbibliothek Syke

 Foto © Dennis Dirksen

03. April 2019
19:30 Uhr

Konzertsaal der Kreissparkasse Syke

Mühlendamm 4
28857 Syke

Tickets

15,00 Euro / ermäßigt 12,00 Euro

*

i